08weitere Bausteine

weitere Bausteine

08Header weitere Bausteine

Im Programm von Catweasel gibt es noch weitere Aktionen, welche in verschiedenste Richtungen gehen:


Naturwahrnehmung

Seine Umwelt einmal anders wahrnehmen, mit Händen und Ohren sehen, sich am Geruch orientieren, das Gras unter den Füßen spüren oder einfach mit Ruhe die Vögel zwitschern hören. Selbst aktiv werden, sanft die natürliche Umgebung gestalten, etwas Bedeutsames erschaffen – für viele Menschen eine überraschende und sehr entspannende Sinnesreise. Mithilfe von unterschiedlichen Methoden wie z.B. blind führen, ertasten oder Dinge aus Naturmaterialien erschaffen soll das gezielte Wahrnehmen der Natur möglich werden. Dazu gehen wir in das Lernfeld „Wald“ indem keine Geräuschkulisse von außerhalb vorhanden ist, sodass die ganze Aufmerksamkeit auf die Umgebung gerichtet werden kann.


Nachtaktionen

Nachtwanderungen:

Vertraute Gelände vom Tag werden in der Nacht zu geheimnisvollen Orten und stellen eine ganz besondere und stimmungsvolle Erfahrung für die Gruppe und jeden Einzelnen dar. Dabei ist es uns sehr wichtig, dass niemand erschreckt wird. Bei unseren Nachtwanderungen wollen wir die Wahrnehmung, die Selbsteinschätzung und den Gruppenzusammenhalt stärken. Dazu gehen wir gemeinsam in den Wald bis wir an einem von uns vorbereiteten „Knicklichter“-Pfad ankommen. Jeder Teilnehme ist eingeladen, diesen alleine zu beschreiten und von Licht zu Licht zu Licht zu wandern, bis er am Ziel vom wartenden Trainer oder Lehrperson ankommt. Diese Aktion beruht natürlich auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Um ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten, gehen unsere Trainer die Wege jedes Mal vorher am Tag ab, um  ggf. Äste aus dem Weg zu räumen und den für die Gruppe passenden Weg auszusuchen und mit Knicklichtern zu stecken.

Feuerspucken:

Nach einer ausführlichen Sicherheitsanweisung versammeln wir uns am Lagerfeuer mit leckerem Stockbrot, um den erlebnisreichen Tag ausklingen zu lassen. Dies bietet Raum für ein gemeinsames Gruppenerlebnis und viele lebhafte Gespräche. Als besonderes Highlight ist danach jeder Teilnehmer – mit Einverständnis der Eltern – zum Feuerspuken eingeladen. Dazu verwenden wir Bärlappsporen, die für die Teilnehmer ungefährlich sind. Diese werden von uns in Plastikröhrchen gefüllt und vom Teilnehmer gegen eine Feuerfackel gepustet. Mit dieser Technik können wir maximale Sicherheit gewährleisten und dieses Erlebnis jeder Altersklasse anbieten.

 


Orientierung

In spielerischer Form werden Kenntnisse im Umgang mit Karte, Kompass und Gelände vermittelt, bevor sich die Gruppe auf einen Orientierungslauf begibt. Wir haben uns bewusst für den Kompass und gegen das GPS-Gerät entschieden, da wir heutzutage häufig genug abhängig von technischen Geräten sind. Es ist wichtig, selbst die Kontrolle für seinen Weg zu haben. Wir steigern damit die Selbstständigkeit, die Frustrationstoleranz (wenn die ersten Schritte in die falsche Richtung gehen) und das Erlebnis, weil man das Ziel eigenständig und zusammen mit der Gruppe gefunden hat und nicht bloß einem Display folgt.

Zudem sind „sich zurechtfinden“, „die innere Landkarte“ und „das gemeinsame Verfolgen eines Ziels“ starke Metaphern, die auch als Alltagsanker ihre Kraft haben: auch steinige und lange (Irr-)Wege können zu einem großen Erfolg führen und: es beginnt jeder Weg mit dem ersten Schritt!


Zirkus

Der Name ist Programm! Wir machen Zirkus. Mögliche Inhalte sind Akrobatik, Jonglage, Fakirkünste, Seiltanz, Einrad fahren und Feuerspucken. Die Wahl der Inhalte orientiert sich an Programmlänge, Vorerfahrungen der Gruppe und Ihren Wünschen. Jeder/jede TeilnehmerIn kann zunächst die verschiedenen Disziplinen kennenlernen und ausprobieren, seinen/ihren Favoriten finden und sich auf die große Vorstellung vorbereiten.

Neben Spaß an der Bewegung wollen wir die TeilnehmerInnen in ihrer motorischen, kognitiven und sozialen Entwicklung unterstützen. Durch die Zirkusvorstellung am Ende, in der jeder/jede TeilnehmerIn seine/ihre gelernten Fähigkeiten präsentieren kann und seinen/ihren Lernerfolg mit allen anderen teilen kann, wird das eigene Selbstvertrauen und das Selbstbild gesteigert und somit die Persönlichkeitsbildung gefördert.